Vertretung

Pfarrer Städtler ist zur Zeit auf Fortbildung.

Vertretung hat Pfarrer Oehmke, Krögelstein.

Tel. 09274 / 290

Tageslosung

Dienstag, 26. September 2017
Du unser Gott, du großer Gott, mächtig und schrecklich, der du Bund und Treue hältst, achte nicht gering all das Elend, das uns getroffen hat.
Bartimäus schrie: Du Sohn Davids, erbarme dich meiner! Und Jesus blieb stehen und sprach: Ruft ihn her! Und sie riefen den Blinden und sprachen zu ihm: Sei getrost, steh auf! Er ruft dich!

Gemeinsame Gottesdienste mit Hollfeld und Krögelstein

gemeindenDreimal im Jahr werden gemeinsame Gottesdienste mit den Nachbarkirchengemeinden Hollfeld und Krögelstein gefeiert. Der Neujahrsgottesdienst wird alljährlich in Hollfeld um 17.00 Uhr gefeiert. In Krögelstein ist der gemeinsame Gottesdienst im Juli bzw. August bei entsprechender Wetterlage auf der Pfarrwiese oberhalb von Krögelstein, unter dem Motto "Kirche im Grünen. Für Wonsees ist kein fester Termin für den gemeinsamen Gottesdienst vereinbart.

 


 

Gemeinsamer Gottesdienst

25. Mai 2017: Sternwanderung mit anschließendem Gottesdienst an Himmelfahrt
An Himmelfahrt fand wieder eine gemeinsame Wanderung der Kirchengemeinden Wonsees, Hollfeld und Krögelstein statt. Bei bestem Wetter machten sich Wanderer in allen Gemeinden und allen Ortsteilen auf, um zur St.-Laurentius-Kirche nach Wonsees zu laufen. Dort erwartete sie eine kleine Stärkung in Form von Fladenbrot und Zitronenwasser.

2017 05 25 Gemeins. Gottesdienst 01

2017 05 25 Gemeins. Gottesdienst 02
Der anschließende Gottesdienst wurde von Pfarrer Oehmke (Krögelstein) und Pfarrer Städtler (Wonsees) gemeinsam vorbereitet. Sie machten darauf aufmerksam, dass der Himmel uns nicht erst nach dem Tod erwartet, sondern es schon jetzt kleine Stücken Himmel auf Erden gibt. Anschließend waren die Gottesdienstbesucher aufgefordert, ihre eigenen Erfahrungen auf Plakaten aufzuschreiben. Wo haben sie Gott in ihrem Leben erfahren? Wo ist für sie der Himmel auf Erden? Wo wohnt Gott eigentlich? Welchen Rat haben sie für Menschen, die Gott suchen?
Vielen Dank an alle, die sich eingelassen haben und ihre Erfahrungen mit uns geteilt haben!

Hier ein paar der Ergebnisse:
Da fühle ich mich Gott nahe / »Der Himmel auf Erden«
    »Wenn ich mit ihm plaudere.«
    »Wenn ich an ihn denke.«
    »Wenn ich meine Kinder sehe.«
    »In der Natur beim Fahrradfahren.«
    »In der Musik.«
    »Wenn ich in meinem Garten arbeite und sehe, was Gott uns schenkt.«
    »Im Gottesdienst, beim Bibellesen und im Gebet.«
    »Bei Begegnungen, die glücklich machen.«

Ein Rat für alle, die Gott suchen:
    »Nicht aufgeben!«
    »Sucht ihn nicht. Er ist immer da.«
    »Mitmachen in der Gemeinde.«
    »Rechnet mit ihm.«
    »Bleib mit Gott im Gespräch.«
    »Beten und den Gottesdienst besuchen.«
    »Suchet in der Schrift.«
    »Nimm dir Zeit und höre in Dich hinein.«
    »Ihn wirken lassen allezeit.«
    »Ich hoffe, dass es ihn wirklich gibt.«

 


 

Bericht aus dem Gemeindebrief "Herbst 2016": 

Kirche im Grünen in Krögelstein am 14. August

Fröhliche Gottesdienstfeier für alle Sinne

Seifenblasen, die in den Himmel steigen und Wunderkerzen mit bengalischem Feuer – das waren die optischen Highlights dieses gemeinsamen Gottesdienstes. Bei strahlendem Sonnenschein waren Jung und Alt aus allen unseren Gemeinden auf der Pfarrwiese in Krögelstein zusammengekommen. Die klassischen Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer standen als Teil der Schöpfung Gottes im Mittelpunkt.

Durch eine Aktion wurden sie jeweils anschaulich inszeniert. Gleichzeitig sind sie durchscheinend für eine spirituelle Wirklichkeit: Die Luft umgibt uns z.B. von allen Seiten – so wie Gott.

Nachdenkliches wurde eingebracht, indem auf die Bedrohung der vier Elemente durch den Menschen hingewiesen wurde: Ein achtsamer Umgang mit der wunderbaren Schöpfung Gottes ist angemessen. Am Ende stand der Dank an denjenigen, der uns diese Erde anvertraut hat: Großer Gott, wir loben dich!

2016.08.14 Gottesdienst Pfarrwiese 01

2016.08.14 Gottesdienst Pfarrwiese 08

 


 

Bericht aus dem Gemeindebrief "Sommer 2016":

Himmelfahrt – Sternwanderung mit gemeinsamem Gottesdienst der Kirchengemeinden Hollfeld, Krögelstein und Wonsees.

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich Gemeindeglieder aus verschiedenen Orten zur traditionellen Sternwanderung Richtung Wonsees auf den Weg. Vor der Laurentiuskirche wurden sie mit Zitronenwasser und Fladenbrot empfangen.

In diesem besonderen Gottesdienst veranschaulichte ein Anspiel die Themen rund um Himmelfahrt: Der Himmel ist überall da, wo Gott ist … der Heilige Geist ist wie ein Sonnenstrahl, den Gott zu uns schickt … Die eindrückliche Geschichte eines Adlers, der fliegen lernte und so seine Bestimmung fand, führte zu einer Phase der Meditation, die den Gottesdienst abrundete. Die Teilnehmenden nahmen Papiersonnenstrahlen mit nach Hause, um sich zu überlegen, was Gott uns durch seinen Geist schenkt und was wir davon weitergeben möchten – wie wir zu Sonnenstrahlen für andere werden können. So bot dieser Vormittag etwas für Körper, Geist und Seele und förderte die Gemeinschaft untereinander.

2016 05 Gd. Himmelfahrt 22016 05 05 Gd. Himmelfahrt 1

2016 05 Gd Himmelfahrt 3

 


 

Bericht aus dem Gemeindebrief "Frühjahr 2016":

Neujahrjahrsgottesdienst in der Friedenskirche  – Reise in den Himmel….

"Es waren einmal zwei Mönche, die lasen miteinander in einem alten Buch, am Ende der Welt gäbe es einen Ort, an dem Himmel und Erde sich berührten und das Reich Gottes begänne. Sie beschlossen, ihn zu suchen und nicht umzukehren, ehe2016 01 01 Neujahrsgottesdienst 1 sie ihn gefunden hätten. Sie durchwanderten die Welt, bestanden unzählige Gefahren, erlitten alle Entbehrungen, die eine Wanderung durch die ganze Welt fordert, und alle Versuchungen, die einen Menschen von seinem Ziel abbringen können. Eine Tür sei dort, so hatten sie gelesen. Man brauche nur anzuklopfen und befinde sich im Himmelreich. Schließlich fanden sie, was sie suchten. Sie klopften an die Tür und bebenden Herzens sahen sie, wie sie sich weit öffnete. …

Was meinen Sie? Was sehen die beiden, als die Tür sich öffnet? Nehmen Sie sich einen kurzen Moment; Was erwarten Sie hinter dieser Tür?

Und als die beiden Mönche eintraten, standen sie zuhause in ihrer Klosterzelleund sahen sich gegenseitig an. Da begriffen sie: Der Ort, an dem das Himmelreich beginnt, befindet sich auf der Erde, an der Stelle, die Gott uns zugewiesen hat. Und sie begannen zu leben und zu lieben."

Diese kleine Geschichte umrahmte heuer den gemeinsamen Neujahrsgottesdienst: Es ging am Anfang dieses Jahres um einen neu en Aufbruch Richtung Himmel ... Dazu begrüßte der "Reiseleiter" bzw. Pfarrer einige Reisende, die sich dann mit der Gemeinde auf den Weg machten, um ihr "Stück vom Himmel" zu finden: Von den vielen Gesichtern des Himmels illustriert durch einige Fotos - ging die Reise vom fernen zum nahen Himmel.

2016 01 01 Neujahrsgottesdienst 2

Als wichtige Zwischenstation oder "Wegzehrung" segnete zum Ende des Gottesdienstes wieder wie gewohnt zu Neujahr der Pfarrer die "Reisenden" bzw. die Gemeindeglieder mit einem Kreuz auf die Stirn oder Hand, damit sie unter Gottes Schutz und mit seiner Begleitung durch das .neue Jahr gehen.

 


 

Bericht aus dem Gemeindebrief "Frühjahr 2016":

Gemeinsamer Gottesdienst in der Friedenskirche mit Adventskonzert

2015 12 13 Adventskonzert 4Die Ohren klangen der Gemeinde am 13.12. in der Friedenskirche von den Gesängen und dem Gespiele unserer Chöre. Außerdem hatten wir mit Silvie Lang eine Musikerin zu Gast, die bereits ihre erste CD veröffentlicht hat, worauf sogar unser Kinderchor bei zwei Liedern mitsingt!

Da an diesem Sonntag auch die Wonseeser Gemeinde mit nach Hollfeld eingeladen war und daher kein Gottesdienst dort gefeiert wurde, war die Kirche gut gefüllt - schließlich verstärkte der Kirchenchor aus Wonsees das musikalische Geschehen!

Ein herzliches Dankeschön an alle kleinen und großen Musiker und Musikerinnen und natürlich besonders an Angela Lang und August Harz, unter deren Leitung unsere Chöre immer wieder herrlich erschallen!

Ach ja … der Pfarrer hat auch ein wenig was vom „Frieden auf Erden“ erzählt, den wir nicht nur zu Weihnachten sehnsüchtig erwarten.

2015 12 13 Adventskonzert 22015 12 13 Adventskonzert 3

2015 12 13 Adventskonzert 1

2015 12 13 Adventskonzert 5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine

Konfirmandenunterricht Pfr. Daniel Städtler
Wonsees: Gemeindehaus
Jugendtreff Wonsees Tim Herzog (Dekanatsjugendreferent)
Wonsees: Gemeindehaus
Gottesdienst
Wonsees: Laurentiuskirche Wonsees
Kirchenvorstandssitzung
Wonsees: Gemeindehaus