Tageslosung

Donnerstag, 25. Mai 2017
Jene, die fern sind, werden kommen und am Tempel des HERRN bauen.
Hananias betete: Herr, ich habe von vielen gehört über diesen Saulus, wie viel Böses er deinen Heiligen in Jerusalem angetan hat. Doch der Herr sprach zu Hananias: Geh nur hin; denn dieser ist mein auserwähltes Werkzeug, dass er meinen Namen trage vor Heiden und vor Könige und vor das Volk Israel.

Kirchenvorstand

2012 kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand mit Pfarrer Wolfgang Sprügel nach dem Einführungsgottesdienst am Sonntag den 2. Dezember 2012.

Der Kirchenvorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Kai Bayerlein, Zedersitz

Adriane Dörnhöfer, Sanspareil

Irma Dörnhöfer, Kainach

Gottfried Langenfelder, Fernreuth

Karin Münch-Vogel, Großenhül

Gabi Nicklas, Schirradorf

Erwin Wölfel, Kleinhül

Gerlinde Ziermann, Wonsees

Zum erweiterten Kirchenvorstand gehören:

Rosi Leykam, Feulersdorf

Gerhard Münch, Gelbsreuth

Elfriede Tohol, Wonsees

Als Vertrauensmann wurde auf der 1. Sitzung Erwin Wölfel gewählt, seine Stellvertreterin ist Gabi Nicklas.

 

Der Kirchenvorstand mit Pfarrer Daniel Städtler nach der Sitzung am 16. März 2017: 

2017 03 16 Kv Sitzung

 

 


 

Kirchenvorstands-Tag im Dekanat - Halbzeit im Kirchenvorstand

2016.03 LichtblickZu einem Fortbildungstag für die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher im Dekanat Thurnau hatte Dekanin Martina Beck am 21.02.2016 in das Gemeindezentrum Lichtblick eingeladen.

Die Predigt aus dem Eröffnungsgottesdienst zum Römerbrief, Kapitel 5, ist auf unserer Web-Seite zu finden.

Nach dem Gottesdienst folgte die erste thematische Einheit, mit dem Thema „Bilanzwerkzeug Koffer“. Es wurden 7 Symbole „aus dem Koffer“ gezeigt und zu jedem Symbol eine Impulsfrage gestellt.

-       Für das Kreuz:                       Was trägt uns?

-       Fürs Papier:                           Was haben wir geschafft?

-       Für die Turnschuhe:              Was läuft gut?

-       Für die Erste Hilfe Mappe:   Was bereitet uns Kopfzerbrechen?

-       Für das Seil:                           Wie arbeiten wir zusammen?

-       Für den Regenschirm:          Was kommt auf uns zu?

-       Fürs Fernglas:                        Was haben wir vor?

In 9 Einzelgruppen mit unterschiedlichen Besetzungen aus verschiedenen Kirchengemeinden wurden über die einzelnen „Symbole“ diskutiert und aus den jeweiligen Kirchengemeinden die „Ist-Situation“ eingebracht und dann wieder in gemeinsamer Runde die Ergebnisse vorgestellt.

Nach der Mittagspause folgte ein Vortrag mit dem Thema: „Was ich als KV muss, soll, kann und darf“. Hier wurden folgende Stichpunkte erörtert: Wie werde ich Mitglied im KV? KV Grundlagen und Aufgaben, Kommunizieren, Vermitteln, Repräsentieren, Anstoßen, Gemeindeleitung und Unterstützungsangebote.

Es folgte eine weitere Thematische Einheit. Sachpunkte waren: Demographischer Wandel, Zusammenarbeit in der Region, Kommunikation im KV, Außenwirkung unserer KV – Arbeit, Salz der Erde – verrückt denken und Ehrenamtliche gewinnen. In Einzelgruppen wurden über die einzelnen Themen diskutiert und notiert und dann wieder in großer Runde vorgestellt und erläutert.

Nach einer Schlussrunde und dem Segen endete der Kirchenvorstandstag gegen 16.15 Uhr. Die Referenten bzw. Leiter und Moderatoren waren Petra Heeb, Kirchenvorstandsfachbegleiterin und Pfarrer Martin Simon vom Amt für Gemeindedienst der Evang. – Luth. Kirche in Bayern. Für die Verköstigung sorgten die Dekanatssekretärinnen.

Als Fazit kann man sagen: Manche Kirchengemeinden haben die gleichen Probleme und Sorgen wie wir, andere haben Sachen schon gemeistert die noch vor uns liegen (z. B.: Pfarrhausrenovierung ..) aber wir haben schon Sachen auf den Weg gebracht die wiederum andere Kirchengemeinden noch vor sich haben (z.B.: Kinderabendmahl …).

Termine

Jugendtreff Wonsees Tim Herzog (Dekanatsjugendreferent)
Wonsees: Gemeindehaus
Posaunenchorprobe Hermann Merz und Gerhard Unger
Wonsees: Gemeindehaus
Pfingstgottesdienst im Hain (Pfr. Städtler)
Wonsees: Hain von Sanspareil