Neue Beschallungsanlage für die St.-Laurentius-Kirche Wonsees

Ihre St.-Laurentius-Kirche braucht eine bessere Lautsprecheranlage. Die bisherige Technik ist 25 Jahre alt und hat mittlerweile mehrere Probleme.

Die alte Technik…
❌ ist teilweise nicht mehr verwendbar (Funkmikrofone).
❌ ist nicht geeignet für Personen mit Hörgeräten (Verstärker und Lautsprecher).
❌ funktioniert nicht mehr reibungslos (Verstärker).
❌ ist nicht kompatibel mit moderner Technik (Verstärker).
❌ deckt nur einen ungenügend kleinen Bereich der Kirche ab (Lautsprecher der 1. Empore).

Der Kirchenvorstand hat sich bereits beraten und moderne Technik vorstellen lassen. Dabei hat sich gezeigt:

Die Verbesserung ist enorm, die durch eine moderne Lautsprecheranlage erzielt werden kann!

Die Sprachverständlichkeit kann durch einen modernen Verstärker und moderne Lautsprecher so verstärkt werden, dass Personen mit Hörschwäche und Hörgerät alles so verstehen, als hätten sie wieder zwei gesunde Ohren.

Eine komplette Erneuerung der Lautsprecheranlage kostet 15.000 Euro. Bereits mit weniger Geld kann aber schon eine deutliche Verbesserung erzielt werden.

Helfen Sie durch Ihre Spende mit, die hier beschriebenen Ziele zu erreichen!

 

Ziel: Neuer Verstärker (3.213,00 €*)

Alte Technik:

❌ Verstärkt jedes Signal − auch Störsignale, Rauschen und unerwünschte Frequenzen. Folgen:

  • Rückkopplungen
  • Das verstärkte Signal ist für Personen mit Hörgerät nicht geeignet.

❌ Aufgrund des Alters des Geräts schwankt die ausgegebene Lautstärke deutlich. Folgen: Spontanes Pfeifen und Rückkopplungen
❌ Keine Anschlussmöglichkeiten für moderne Geräte zum Abspielen von Liedern.

Neuer Verstärker:

✅ Automatische Lautstärkeregelung
✅ Automatische Unterdrückung von Pfeifen, Rauschen und Rückkopplungen
✅ Verstärkt nur die Frequenzen des gesprochenen und gesungenen Wortes für eine bessere Sprachverständlichkeit. Besonders gut für Menschen mit Hörschwäche und Hörgeräten
✅ Anschlüsse für Smartphones, MP3-Player, Computer, Mischpulte, etc.

 

Ziel: Neue Funkmikrofone (3.051,16 €*)

Alte Technik:

❌Bisher hatten wir drei Funkmikrofone, die vor allem beim Krippenspiel, bei Theaterstücken und freien Ansprachen in der Kirche zum Einsatz gekommen sind. Die 20 Jahre alten Funkmikrofone nutzen aber Frequenzen, die mittlerweile zum Mobilfunknetz gehören. Das Mobilfunknetz stört die Übertragung. Die Mikrofone können darum nicht mehr genutzt werden.
❌ Bisher werden Teile des Gottesdienstes gar nicht verstärkt. Spricht der Liturg/die Liturgin am Altar in Richtung der Gemeinde, hat er/sie dort kein Mikrofon. Wer auf verstärkten Ton angewiesen ist, versteht hier nichts!

Neue Funkmikrofone:

✅ Es werden zwei neue Funkmikrofone angeschafft, die die drei alten ersetzen. Sie nutzen freie Frequenzen und können darum nicht gestört werden. Damit sind Krippenspiele an Heiligabend wieder möglich!
✅ Es werden zwei zusätzliche Funkmikrofone (zwei Headsets mit Taschensender) angeschafft für den Liturg/die Liturgin und weitere am Gottesdienst beteiligte Personen. Da die Liturgen das Mikrofon am Körper tragen, wird zukünftig jeder Teil des Gottesdienstes verstärkt!

 

Ziel: Neues Mikrofon für das Lesepult (724,71 €*)

Alte Technik:

❌ Die bisherige Technik verlangt höchste Mikrofondisziplin! Der Sprecher/die Sprecherin muss möglichst nahe an das Mikrofon heran und laut und deutlich hineinsprechen. Beteiligen sich Ehrenamtliche am Gottesdienst, geht das trotz Einweisen immer wieder schief.

Neues Mikrofon für das Lesepult:

✅ Großer Einsprechbereich: Sprache wird auch aufgenommen, wenn der Sprecher/die Sprecherin etwas weiter weg steht, oder seitlich in das Mikrofon spricht.
✅ Reduziert Hall und Rückkopplungen: Die Empfindlichkeit des Mikrofons kann daher problemlos für leise Sprecher weit aufgedreht werden.

 

Ziel: Neue Lautsprecher im Kirchenschiff (2.513,88 €*)

Alte Technik:

❌Sechs Standard-Lautsprecher

Neue Lautsprecher im Kirchenschiff:

✅ Zwei (!) Lautsprecher, die auch bei unterschiedlicher Entfernung zum Lautsprecher eine konstante Lautstärke bieten!
✅ Besonders ausgelegt, um die Sprachverständlichkeit zu erhöhen und Raumhall zu vermeiden.

 

Ziel: Neue Lautsprecher 1. Empore (3.768,73 €*) 

Alte Technik:

❌ Vier Standard-Lautsprecher
❌ Die Lautsprecher sind falsch montiert und decken darum nur einen kleinen Bereich ab! Die Lautsprecher haben nach rechts und links einen breiten Abstrahlwinkel, aber so gut wie keinen nach oben und unten. Die Lautsprecher hätten darum nie vorne quer montiert werden dürfen. Vom Lautsprecher profitiert nur, wer direkt davor sitzt. Alle anderen hören sogar schlechter, weil der Lautsprecher Decke und Boden anstrahlt und der Schall von dort widerhallt.

Neue Lautsprecher auf der 1. Empore:

✅ Acht Lautsprecher, die besonders ausgelegt sind, um die Sprachverständlichkeit zu erhöhen und Raumhall zu vermeiden.
✅ Die Lautsprecher werden so platziert, dass zum ersten Mal überhaupt die gesamte 1. Empore abgedeckt wird! Die Lautsprecher werden zwar ebenfalls quer montiert. Aufgrund der anderen Platzierung, der neueren Technik und der darauf abgestimmten Einstellungen ist das aber problemlos möglich.

 

Ziel: Neue Lautsprecher 2. Empore (1.649,94 €*)

Alte Technik:

❌ Vier Standard-Lautsprecher
❌ Die Lautsprecher sind ungünstig platziert. Die Montage an der Wand sorgt dafür, dass der Ton von hinten kommt. Bekommen Augen und Ohren widersprüchliche Signale (man sieht den Liturgen/die Liturgin vor sich, hört ihn/sie aber hinter sich), beeinträchtigt das das Verstehen deutlich.

Neue Lautsprecher auf 2. Empore:

✅ Zwei (!) Lautsprecher, die besonders ausgelegt sind, um die Sprachverständlichkeit zu erhöhen und Raumhall zu vermeiden.
✅ Die Lautsprecher werden auf der Emporenbrüstung montiert, sodass der Ton aus derselben Richtung kommt, in die man blickt und in der auch das Gottesdienstgeschehen stattfindet.

 

* Preis inkl. Steuern und sämtlicher Kosten für Montage und Einrichtung

Termine


Wonsees:
St.-Laurentius-Kirche Wonsees

Wonsees:
St.-Laurentius-Kirche Wonsees

Wonsees:
St.-Laurentius-Kirche Wonsees

Tageslosung

Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten.
Jesus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Online-Spende

Spendenkonto: IBAN: DE34 7706 9739 0000 3134 24
Kirchgeld: IBAN: DE14 7706 9739 0100 2158 30
Rechnungen/Gebühren/Sonstiges: IBAN: DE67 7706 9739 0000 2158 30
BIC: GENODEF1THA Raiffeisenbank Thurnauer Land eG