Tageslosung

Samstag, 29. April 2017
Wer glaubt dem, was uns verkündet wurde, und wem ist der Arm des HERRN offenbart?
Paulus schreibt: Betet für uns, dass Gott uns eine Tür für das Wort auftue und wir vom Geheimnis Christi reden können.

Aktuelles

Herzlich Willkommen

auf der Homepage der Kirchengemeinde Wonsees

2017 04 17 Kirche Wonsees

 

Ordination von Pfarrer Daniel Städtler

In einem großen Festgottesdienst am Ostersonntag, dem 16. April 2017, wurde Pfarrer Daniel Städtler in der St. Laurentiuskirche Wonsees ordiniert. Die Ordination ist die Berufung, Segnung und Sendung eines Pfarrers zum Dienst der öffentlichen Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung.

Unter den Klängen des Posaunenchors zogen die Konfirmanden, die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher sowie Pfarrer Städtler zusammen mit Dekanin Beck und Regionalbischöfin Dr. Greiner in die volle Laurentiuskirche ein. Neben vielen Gemeindegliedern sowie dem Posaunen- und dem Kirchenchor, waren auch zahlreiche Gäste von außerhalb da, Familie, Verwandte und Freunde von Pfarrer Städtler sowie auch Gemeindeglieder seiner vorhergehenden Kirchengemeinde Herzogenaurach.

2017 04 16 Ordination Pfarrer Städtler 01

Dekanin Martina Beck begrüßte die vielen Gottesdienstbesucher mit dem Ostergruß: „Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden“. Die Gemeinde stimmte in den österlichen Jubel ein mit dem Lied „Er ist erstanden, Halleluja!“. Anschließend wurde das Licht der neuen Osterkerze entzündet als Symbol der Hoffnung der Auferstehung.

Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner brachte in ihrer Ansprache ihre Freude zum Ausdruck über die Ordination von Pfarrer Daniel Städtler. Seine Ordination am Ostersonntag werde Pfarrer Städtler stets in Erinnerung bleiben. Sie sprach über den bisherigen Lebensweg Pfarrer Städtlers, der mit 14 aus der Kirche ausgetreten und später wieder eingetreten ist. Sie machte ihm Mut, bei seiner Arbeit auf Gott zu vertrauen und nicht zu viel von sich und seiner Arbeit zu verlangen. Er kann nur von Jesu Auferstehung predigen – so wie der Engel am leeren Grab den Frauen die Auferstehung mitteilte –, den Glauben an die Auferstehung bei Hörern seiner Predigt kann aber nur Gott selber schaffen.

Pfarrer Daniel Städtler hatte vier Personen eingeladen, bei seiner Ordination zu assistieren: seinen ehemaligen Religionslehrer, Pfarrer Heider, seinen ehemaligen Gemeindepfarrer, Dekan Dr. Büttner, seinen früheren Kollegen in der Gemeinde Herzogenaurach, Diakon Ludwig, und den Vertrauensmann des Kirchenvorstandes, Herr Wölfel. Sie trugen jeweils Lesungen aus dem Neuen Testament vor, die die Aufgaben und Pflichten eines Pfarrers beschreiben.

2017 04 16 Ordination Pfarrer Städtler 02

 

Vor Gott und der versammelten Gemeinde erklärte Pfarrer Städtler, dass er zu seinem Dienst als Pfarrer bereit ist. Insgesamt sieben Fragen stellte ihn dazu Regionalbischöfin Greiner, die u.a. die Bereitschaft zur Predigt, zur Seelsorge und zum Wahren des Beichtgeheimnisses umfassten. Anschließend wurde Pfarrer Städtler unter Gebet und Handauflegung von Regionalbischöfin Greiner und den vier Assistenten gesegnet und zu seinem Dienst gesendet.

2017 04 16 Ordination Pfarrer Städtler 03

 

2017 04 16 Ordination Pfarrer Städtler 04In der nun folgenden Predigt von Pfarrer Städtler ging er zunächst auf seine bisherige Zeit vor der Ordination in Wonsees ein. Er berichtete, dass er viele Besuche in der Gemeinde und vor allem bei Ehrenamtlichen der Kirchengemeinde gemacht hatte. Er führte aus, dass er beeindruckt ist von der Freude und der Lust der Ehrenamtlichen, die allesamt gerne und begeistert in der Gemeinde mithelfen. Pfarrer Städtler erklärte, dass dies dieselbe Begeisterung und Freude ist, die schon die ersten Auferstehungszeugen dazu trieb, den Menschen von der Auferstehung Jesu zu erzählen. Anschließend lud er die ganze Gemeinde ein, die Freude und Begeisterung weiterzugeben und den Menschen wieder zu zeigen, dass Kirche und Gemeinde nichts mit Zwang zu tun hat, sondern die Menschen gerne hier sind und Spaß an dem haben, was sie tun.

 

2017 04 16 Ordination Pfarrer Städtler 05 

 

Im Anschluss an den Gottesdienst war die gesamte Gottesdienstgemeinde zum Empfang in die Gastwirtschaft Ganzleben eingeladen. Dekanin Martina Beck begrüßte die anwesenden Gäste und führte durchs Programm.

 

Christina Flauder, stellvertretende Ländrätin und Mitglied der Synode der EKD und der Bayerischen Landessynode, sowie des Landessynodalausschusses, sprach in ihrem Grußwort die Hoffnung aus, dass die Begeisterung von Pfarrer Städtler für sein Amt die Menschen anstecke. Sie überreichte eine kleine geschmückte Schaufel als Symbol für die Arbeit, die er nun vor sich habe. Er müsse Neues pflanzen und pflegen, vielleicht auch manch Altes ausgraben und verborgene Schätze heben. „Im Notfall kann man die Schaufel auch einmal jemanden über den Kopf hauen.“, meinte sie scherzhaft.

2017 04 16 Ordination Pfarrer Städtler 06

 

Für das Pfarrkapitel des Dekanats überbrachte Seniorin Pfarrerin Sabine Winkler die besten Wünsche. Sie fuhr fort, dass man sich im Pfarrkapitel auf einen jungen Kollegen freue. Bei der gemeinsamen Konfirmandenrüstzeit im März wurden bereits erste Kontakte geknüpft. Für die noch kahlen Fenster im Pfarrhaus, wie sie ausführte, hat sie Blumen mitgebracht.

2017 04 16 Ordination Pfarrer Städtler 07

 

Bürgermeister Andreas Pöhner übermittelte die Grüße der Marktgemeinde Wonsees. Er ging auf die bereits gemeinsamen Treffen mit Pfarrer Städtler, über die verschiedensten Themen, ein. Zu seiner Begrüßung überreichte er Pfarrer Städtler ein „Notfallpaket“, bestehend aus einer Wanderkarte über das Gebiet der Marktgemeinde, Verzehrgutscheine für die 5 Gastwirtschaften in der Marktgemeinde und für den „absoluten Notfall“ seine Telefonnummern.

2017 04 16 Ordination Pfarrer Städtler 08

 

Für die Kirchengemeinde übermittelte der Vertrauensmann des Kirchenvorstandes Erwin Wölfel die besten Wünsche. Er ging auf die Zusammenarbeit in den bereits abgehaltenen Kirchenvorstandssitzungen und die zukünftige Zusammenarbeit im Kirchenvorstand ein. Er überreichte zur Begrüßung Gartengeräte, die Verwendung für die Pflege des Pfarrgartens finden sollen, wo das Ehepaar Städtler schon viel gewirkt hat.

2017 04 16 Ordination Pfarrer Städtler 09

 

Es folgte das Schlusswort von Pfarrer Städtler. Er bedankte sich bei allen Helfern, die viel Zeit und Mühe aufgewendet haben, um den Gottesdienst und den anschließenden Empfang vorzubereiten und durchzuführen. Von ihrer Hilfe und der Selbstverständlichkeit, mit der sie halfen, war Pfarrer Städtler sehr gerührt. Er bedankte sich bei allen, die ihn die Jahre über unterstützt und begleitet haben. Er schloss: „Ich danke unserem Herrgott, der mich bis hierher gebracht hat.“

2017 04 16 Ordination Pfarrer Städtler 10

 

Anschließend unterhielt sich Pfarrer Städtler bei Kaffee und Kuchen sowie Häppchen und kalten Getränken mit den vielen Gästen.

 

Ausstellung "Szenen der Passionsgeschichte"

Seit Palmsonntag, mit Unterbrechung, ist die Ausstellung „Szenen der Passionsgeschichte“ eröffnet. Künstler Klaus Weigand stellt aufwendig gestaltete Szenen mit Keramikfiguren aus, die Jesu letzte Tage zeigen. Beginnend mit dem „Einzug Jesu in Jerusalem“, den „Verrat durch Judas“, der „Kreuzigung Jesu“ und der „Auferstehung“.

Nutzen Sie die Gelegenheit und entdecken Sie, welche Details und Anspielungen auf die biblischen Texte sich in den Szenen verbergen.

Jesu Einzug in Jerusalem:

2017 04 27 Ausstellung Kirche

 

Termine

Gottesdienst
Wonsees: Laurentiuskirche Wonsees
Posaunenchorprobe Hermann Merz und Gerhard Unger
Wonsees: Gemeindehaus
Jugendtreff Wonsees Tim Herzog (Dekanatsjugendreferent)
Wonsees: Gemeindehaus
Gottesdienst
Wonsees: Laurentiuskirche Wonsees
KonfiCup im Dekanat : Das dekanatsweite Fußballturnier Tim Herzog (Dekanatsjugendreferent)
Weihermühle: Jugendhaus Weihermühle