Konzerte und Kultur

19. November 2021: Konzert der Don Kosaken Serge Jaroff®

Das bereits für vergangenes Jahr geplante Konzert des Don-Kosaken-Chores Serge Jaroff® wird am 19. November 2021 endlich stattfinden.

Vor über 100 Jahren gründete der russische Offizier Serge Jaroff in einem Internierungslager in Istanbul einen kleinen Chor bestehend aus anderen Offizieren der Don-Kosaken-Division, um mit Liedern aus der Heimat die Moral aufrechtzuerhalten. Noch während ihrer Kriegsgefangenschaft entwickelte sich daraus ein professioneller Chor, der bald nach ihrer Freilassung auf Tournee durch Europa und Amerika ging. Jaroff leitete und dirigierte den Chor bis zu seinem Tod 1988. Anschließend übernahm Wanja Hlibka, ein langjähriges Chormitglied die Leitung. Inzwischen ist der Chor aus unzähligen Fernsehsendungen und CD-Einspielungen bekannt. Der Erfolg des Don-Kosaken-Chores Serge Jaroff® sorget dafür, dass sich in den letzten 70 Jahren viele weitere Don-Kosaken-Chöre gründeten.

2021 11 19 Konzert Don Kosaken 01

Am 19. November trat der Chor in der St.-Laurentius-Kirche in Wonsees auf. Die 2G-Regel, die für den Chor ebenso wie für das Publikum galt, sorgte dafür, dass das Konzert trotz der heiklen pandemischen Lage möglich war. Die professionellen Sänger begeisterten das Publikum durch ihre musikalische und stimmliche Bandbreite. Vom einem Bass, dessen Brummen die ganze Kirche vibrieren ließ, bis zu einem engelsgleichen Tenor war alles dabei. Die russischen Kirchen- und Volkslieder beten eine Mischung aus Melancholie und Euphorie, die bewegte und begeisterte. Als einige Solisten scherzhaft die Aufführung störten, indem sie zeigten, wie lange sie in der Lage sind, Töne zu halten, gab es ebenso langanhaltenden Applaus.

Das Schutzkonzept, das während des Konzertes galt, finden Sie hier:


Bericht (Text) in der „Frankenpost“ zu dem Kabarett mit den Avantgardinen in der St.-Laurentius-Kirche am 28. September 2019:

September 20219: Avantgardinen: Lacher in St. Laurentius

Vier Damen zauberten in Wonsees musikalisches Frauenkabarett auf die Bühne. Klar, dass dabei vor allem die Männer ihr Fett weg bekamen.

Wonsees - Sie sind musikalisch, redegewandt, schlüpfen blitzschnell in neue Rollen und sind bewusst ein bisschen albern: die vier Avantgardinen, drei Pfarrersfrauen und eine Pfarrerstochter, sorgten in der St.-Laurentius-Kirche in Wonsees nicht nur für ein volles Haus mit 200 Besuchern, sondern auch für einen herzerfrischenden und vergnüglichen Abend. Sonst sind sie zu siebt, diesmal beglückten sie die Zuschauer als Quartett voller weiblicher Power. Die Avantgardinen zeigten Kabarett mit jeder Menge Feingefühl, Slapstick - und dazwischen konzertante Unterhaltung. Mit Pointen zum Veranstaltungsort, "der Kirchenvorstand ist ja richtig toll im Ehrenamt", dem Dorf, "wo die Milchkönigin wohnt und man kein Schloss findet" und dem Handy als Objekt der Begierde, "ich hasse es, komme aber ohne nicht aus".

2019 09 28 Konzert Avantgardinen 012019 09 28 Konzert Avantgardinen 022019 09 28 Konzert Avantgardinen 03
2019 09 28 Konzert Avantgardinen 04 2019 09 28 Konzert Avantgardinen 05

Köstlich waren auch die Tipps zur idealen Arbeitseinteilung, wenn zu Weihnachten die "ganze Bagaasch" kommt. Dazwischen gab es immer wieder eine Portion Rock und Pop, es kam keine Spur von Langeweile auf. Putzen war ein großes Thema, die Avantgardinen meinten, "wenn Männer das Bad putzen ist es fast wie Autowäsche", und warben mit "Kochen ist Liebe". Um Geld für Instrumente zu sparen, spielte man schon mal zu zweit auf einem Cello - das übrigens vorzüglich. Und ließ später mit dem Gstanzl  "Was braucht denn a älterer Mensch" Hoffnung auf einen schönen Lebensabend zu. Interessante Ratschläge gleichfalls beim Sketch "50 plus", "Wenn Sie das richtig hinkriegen, verstummt selbst ein Macho". Und hängten den Ohrwurm "Atemlos durch die Nacht" dran. Schön auch die umgetexteten Schlagersongs mit dem Gespür für den Zustand der Welt und die eigene seelische Verfassung. Katharina Schiller sprang gekonnt vom Hochdeutschen ins Mittelfränkische, Christine Truchseß-Sudermann couragiert, forsch und mit einem hörenswerten Sopran ausgestattet, brachte ständig Bewegung und Schwung in die Szenen. Ursula Dollinger am Piano war der ruhende Pol im Hintergrund, und ohne Christel Opp kann man sich die Avantgardinen schwer vorstellen. Am Cello, E-Bass und Saxophon brillierte die studierte Musikerin, ihre Textbeiträge hatten Qualität. Die Erwartungen in Wonsees wurden übertroffen, weshalb der Beifall ausgiebig und von langer Dauer war.


Mai 2018: Konzert mit Clemens Bittlinger

Über 170 Menschen drängten sich am Sonntag, dem 27. Mai, in die Laurentiuskirche für das Konzert des Jahres. Clemens Bittlinger und seine Musiker, David Kandert und David Plüss, spielten ihr Programm „unerhört“.

2018 05 27 Konzert Bittlinger 01Bittlinger und seine Musiker begeisterten die Konzertbesucher. Sie begeisterten mit ihrer Musik. Hier kam nichts vom Band. Alles war echte, handgemacht Musik. Immer wieder verblüffte David Kandert die Menschen mit seinen herausragenden Solos an den Percussions. Sie begeisterten aber auch mit ihren Liedtexten. Bei Bittlinger lohnt es sich hinzuhören. Ob er nun auf die Verödung der Marktplätze und Innenstädte eingeht oder vor dem „lieben Frieden“ warnt, der doch kein Frieden ist - Bittlinger hat etwas zu sagen. Zuletzt begeisterten sie auch durch ihre Moderationen. Witz und Ernst wechselten sich ab. Immer wieder brachen alle Besucher in schallendes Gelächter aus, wenn Bittlinger einen Witz erzählte. Immer wieder wurde es still, wenn er Trauriges und Unerhörtes ansprach. Bittlinger ermunterte die Konzertbesucher bspw., lieben Menschen öfter zu sagen, was sie einem bedeuten. Außerdem brachte er den Konzertbesuchern nahe, wie großartig Gott ist und betete mit ihnen.

Bei seinem Lied „Aufstehn, aufeinander zugehn“ hielt es keinen mehr auf den Kirchenbänken. Von da an standen die Konzertbesucher und sagen lauthals Bittlingers Lieder mit.

2018 05 27 Konzert Bittlinger 02

Nach dem Konzert versammelten sich die Besucher auf dem Platz um die Kirche zu Getränken und Häppchen.
Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die bei der Organisation, dem Aufbau und der Durchführung des Konzerts geholfen haben!

Termine


Gottesdienst zum 3. Advent

Wonsees:
St.-Laurentius-Kirche Wonsees

Gottesdienst zum 4. Advent

Wonsees:
St.-Laurentius-Kirche Wonsees

Andacht an Heilig Abend in Schirradorf auf dem Dorfplatz

Wonsees, Ortsteil Schirradorf:
Dorfplatz, Schirradorf

Andacht an Heilig Abend

Wonsees:
Am Gemeindezentrum

Tageslosung

Weise mir, HERR, deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit.
Jesus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater, es sei denn durch mich.

Predigt online

Basiswissen Beten - Teil 1
Predigt vom 9. Mai 2021 über das Gebet in der St.-Laurentius-Kirche in Wonsees.

➤ weitere Predigten

Online-Spende

Spendenkonto: IBAN: DE34 7706 9739 0000 3134 24
Kirchgeld: IBAN: DE14 7706 9739 0100 2158 30
Rechnungen/Gebühren/Sonstiges: IBAN: DE67 7706 9739 0000 2158 30
BIC: GENODEF1THA Raiffeisenbank Thurnauer Land eG