Erntedank

Obwohl heute nur noch wenige Menschen von der Landwirtschaft leben, hat Erntedank nach wie vor einen hohen Stellenwert für die Gemeindeglieder von Trumsdorf und Wonsees. Wir danken nämlich nicht nur für die Ernte und unser tägliches Brot, sondern schauen auf alles, was wir haben, und fragen: »Wo hat Gott uns gesegnet?«. Ebenso schauen wir auf all unser Tun und fragen: »Wo hat Gott Gelingen zu unserer Arbeit gegeben?«

Da Erntedank so einen hohen Stellenwert hat, feiern wir in den Gemeinden Trumsdorf und Wonsees insgesamt drei Festgottesdienst: Am ersten Sonntag im Oktober feiern wir in der St.-Laurentius-Kirche in Wonsees und der St.-Michael-Kirche in Trumsdorf einen Festgottesdienst, am Sonntag darauf feiern wir in der St.-Nikolaus-Kirche in Alladorf Erntedank.

Unsere Kirchen werden mit Gaben von den Feldern, aus den Gärten und auch aus dem Supermarkt geschmückt. Die Lebensmittel werden aber nicht vergeudet, sondern den Hollfelder Helfern (Erntedankgaben aus Wonsees) bzw. der Geschwister-Gummi-Stiftung übergeben. Es spielt der Posaunenchor Wonsees bzw. Posaunenchor Trumsdorf.


 Oktober 2021: Erntedankfest - Dank für die Ernte und mehr

2021 10 03 Erntedank 02Am Sonntag, dem 3. Oktober 2021, feierten wir in der St.-Laurentius-Kirche Erntedank. Zum Erntedankfest kamen so viele Gottesdienstbesucher, dass zwischenzeitlich die Sorge bestand, dass aufgrund der Corona-Regeln nicht alle eingelassen werden dürfen. Am Ende reichten die ausgewiesenen Plätze genau aus. Ein Grund mehr zu danken!

Außerdem feierte die Kirchengemeinde ein besonderes Jubiläum: An Erntedank 2020 fanden zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie wieder Gottesdienste in der Kirche statt. Corona-Fälle im Zusammenhang mit Gottesdiensten gab es in all der Zeit nicht. Ein Grund mehr zu danken! In seiner Predigt erläuterte Pfarrer Städtler, wie schnell man für selbstverständlich hält, was man hat. Dann sei man nicht nur undankbar, sondern auch in der Gefahr, kein Mitgefühl für andere zu haben, die weniger reich beschenkt sind. Nach seiner Predigt dankte Pfarrer Städtler im Namen des Kirchenvorstandes Pfarramtssekretärin Waltraud Bergmann, die seit März 2021 im Pfarramt arbeitet. Er lobte sie dafür, dass sie sich in einer sehr schweren Zeit mit viel Engagement und Herzblut in ihre Aufgaben eingearbeitet hat und sie mit Leidenschaft ausfüllt. Ein Grund mehr zu danken!

Auch dieses Jahr war die Kirche wieder Feldfrüchten, Erntegaben und anderen Lebensmitteln geschmückt. Sie zeigen, welchen Reichtum es trotz allem in unserem Land gibt. Ein Grund mehr zu danken! Die Lebensmittel erhielten die Hollfelder Helfer, die sie an Bedürftige ausgeben, die es – auch bei uns – leider in großer Zahl gibt.

Vielen Dank ebenfalls für die vielen Spenden, die wir anlässlich Erntedank erhalten haben.

2021 10 03 Erntedank 01

Termine


Was sind „Sünden“?
Pfarrer Daniel Städtler

Wonsees:
Gemeindehaus Wonsees
Gerlinde Ziermann

Thurnau:
St.-Nikolaus-Kirche Alladorf
Gerlinde Ziermann

Wonsees:
St.-Laurentius-Kirche Wonsees

Wonsees:
Gemeindehaus Wonsees

Tageslosung

Jeder Mann und jede Frau, deren Herz dazu bereit war, alle diese Israeliten brachten eine Gabe für den HERRN.
Erbaut auch ihr euch als lebendige Steine zum geistlichen Hause und zur heiligen Priesterschaft, zu opfern geistliche Opfer, die Gott wohlgefällig sind durch Jesus Christus.

Gemeindebrief

GB 2022 Q4 I Net

Online-Spende

Spendenkonto: IBAN: DE34 7706 9739 0000 3134 24
Kirchgeld: IBAN: DE14 7706 9739 0100 2158 30
Rechnungen/Gebühren/Sonstiges: IBAN: DE67 7706 9739 0000 2158 30
BIC: GENODEF1THA Raiffeisenbank Thurnauer Land eG